Willkommen bei der Südwestdeutschen Mozart-Gesellschaft

Schön, dass Sie hereinschauen,
verehrte Musikfreunde!

Die Südwestdeutsche Mozart-Gesellschaft als gemeinnütziger Kunstverein begrüßt Sie sehr herzlich auf ihrer Internetseite.

Wir sind mit vielen Veranstaltungen in Deutschland aktiv. Wir veranstalten Musik-Festivals, Abonnement-Konzertringe, Einzelkonzerte und haben erstklassige Künstler aus dem In- und Ausland bei uns zu Gast.

Dabei soll nicht nur Mozart zu hören sein. Mozart steht für uns vielmehr als Synonym für gute Musik als zeitlose Kunst.

Wir freuen uns, wenn Sie in unsere Konzerte kommen und an unseren Aktivitäten teilnehmen. Gerne heißen wir Sie auch als Mitglied unserer Gesellschaft willkommen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen unserer Konzertprogramme und freuen uns, wenn Sie unsere Konzerte besuchen.

Ihr

Georg Mais, 1. Vorsitzender

Die nächsten Konzerte aus unseren gesamten Konzertreihen

Meisterwerke der Romantik – 20:30 Uhr

Janke Miloslavskaya 500px

Freitag, 4. Februar 2022 | 20:30 Uhr

Andreas Janke, Violine
Yulia Miloslavskaya, Klavier

F. Schubert Sonatine für Violine und Klavier Nr. 3 g-moll D408 op.posth.137
L. van Beethoven Sonate für Violine und Klavier Nr. 9 A-Dur op.47 „Kreutzersonate“

Andreas Janke, erster Konzertmeister des Tonhalle-Orchesters Zürich, wurde 1983 in München in einer deutsch-japanischen Musikerfamilie geboren. Seine Ausbildung bekam er an der Universität Mozarteum Salzburg in der Meisterklasse von Prof. Igor Ozim, zudem wurde er im Fach Kammermusik vom Hagen-Quartett unterrichtet.

Yulia Miloslavskaya entstammt ebenfalls einer Musikerfamilie und zeigte bereits in jungen Jahren großes musikalisches Interesse. Während ihrer Ausbildung am Moskauer Konservatorium und der Zürcher Hochschule der Künste bewährte sie sich als Musikerin mit strahlendender Präsenz und musikalischer Individualität.

Meisterwerke der Romantik – 18:30 Uhr

Janke Miloslavskaya 500px

Freitag, 4. Februar 2022 | 18:30 Uhr

Andreas Janke, Violine
Yulia Miloslavskaya, Klavier

F. Schubert Sonatine für Violine und Klavier Nr. 3 g-moll D408 op.posth.137
A. Dvorak Romanze f-moll op. 11
J. Brahms Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 A-Dur op.100

Andreas Janke, erster Konzertmeister des Tonhalle-Orchesters Zürich, wurde 1983 in München in einer deutsch-japanischen Musikerfamilie geboren. Seine Ausbildung bekam er an der Universität Mozarteum Salzburg in der Meisterklasse von Prof. Igor Ozim, zudem wurde er im Fach Kammermusik vom Hagen-Quartett unterrichtet.

Yulia Miloslavskaya entstammt ebenfalls einer Musikerfamilie und zeigte bereits in jungen Jahren großes musikalisches Interesse. Während ihrer Ausbildung am Moskauer Konservatorium und der Zürcher Hochschule der Künste bewährte sie sich als Musikerin mit strahlendender Präsenz und musikalischer Individualität.

Der heitere Bach

Kurpfälzisches Kammer Orchester Mannheim PresseFoto Klaus Hecke

Freitag, 18. März 2022 | 20:00 Uhr

Kurpfälzisches Kammerorchester Mannheim
Dirigent Georg Mais

Solistin: Haeree Yoo, Horn

1. Preis Mozartwettbewerb, Salzburg 2019

J.S. Bach „italienisches Konzert“ BWV 971
J. Haydn Hornkonzert Nr. 2 D-Dur

C. Schumann 3 Fugen nach Bach

Das Kurpfälzisches Kammerorchester Mannheim mit seinem ersten Gastdirigenten Georg Mais zählt zu den besten deutschen Kammerorchestern mit vielen Konzerten in aller Welt. Das Orchester ist unserem Publikum durch zahlreiche Konzerte in der Region bestens bekannt. In unserem Konzert wird der große Komponist Johann Sebastian Bach von seiner heiteren Seite zu erleben sein. Zu Joseph Haydn gibt es beeindruckende Parallelen, die wir unserem Konzertpublikum Nahe bringen.

KONZERT FÜR KINDER UND FAMILIEN

Aaron Loechle

Sonntag, 10. April 2022 | 17:00 Uhr

„Bach und seine Zeit“

Solist: Aaron Löchle, Klavier

Johann Sebastian Bach gehört zu den größten Musikern der Musikgeschichte. Sein künstlerischer Schwerpunkt auf der Kirchenmusik lässt vermuten, dass er ein sehr ernster Zeitgenosse gewesen sein musste. Aber er hatte auch eine völlig andere Seite….

Georg Mais als Autor und Sprecher sowie der junge Pianist Aaron Löchle, der an der Freiburger Musikhochschule studierte, zeigen die gesamte Facette von Bach und seiner Familie. Die Schüler des Schulverbundes Nellenburg unter Leitung von Nadja Kragler und Claudia Schiel bringen ihre Sicht der Dinge auf spielerische Weise in die Veranstaltung ein. Das Publikum darf sich auf eine abwechslungsreiche Vorstellung freuen.

Eintrittspreis: € 5,50

KONZERT FÜR KINDER UND FAMILIEN

Aaron Loechle

Sonntag, 10. April 2022 | 15:00 Uhr

„Bach und seine Zeit“

Solist: Aaron Löchle, Klavier

Johann Sebastian Bach gehört zu den größten Musikern der Musikgeschichte. Sein künstlerischer Schwerpunkt auf der Kirchenmusik lässt vermuten, dass er ein sehr ernster Zeitgenosse gewesen sein musste. Aber er hatte auch eine völlig andere Seite….

Georg Mais als Autor und Sprecher sowie der junge Pianist Aaron Löchle, der an der Freiburger Musikhochschule studierte, zeigen die gesamte Facette von Bach und seiner Familie. Die Schüler des Schulverbundes Nellenburg unter Leitung von Nadja Kragler und Claudia Schiel bringen ihre Sicht der Dinge auf spielerische Weise in die Veranstaltung ein. Das Publikum darf sich auf eine abwechslungsreiche Vorstellung freuen.

Eintrittspreis: € 5,50

Sonntag, 03. Juli 2022 ∙ 18 Uhr · Schloss Messkirch

Lesung und Musik

„Die Mozarts auf der Reise nach Paris“

SWMG Mozartbild Messkirch Ausstellung 01
Titelbild: Internationale Stiftung Mozarteum Salzburg. Ölgemälde, vermutlich von Johann Nepomuk dell Croce 1780/81

Schloss Messkirch Ausstellung 1. Juli 2022 bis 31.Oktober 2022 

Die Mozarts – Wunderkinder auf Reisen

SWMG Mozartbild Messkirch Ausstellung 02
SWMG Mozartbild Messkirch Ausstellung 03

Am 6. Juni 1763 verließ die Familie Mozart ihre Heimatstadt Salzburg, um eine dreieinhalb jährige Westeuropa Reise anzutreten. Der Weg führte sie über München, Augsburg, Ulm, Mannheim und Frankfurt, wo der 14 jährige Goethe die Wunderkinder Wolfgang und seine um 5 Jahre ältere Schwester Nannerl persönlich erlebte, über Köln nach Brüssel, Paris und London, dann wieder über Holland, Belgien, Frankreich und die Schweiz durch den Süden des heutigen Baden Württemberg zurück nach Salzburg, wo man am 29.November 1766 ankam. Ziel der Reise, vom Vater Leopold organisiert, war es, die Kinder an den großen europäischen Höfen berühmt zu machen.

Reisen sollte für Wolfgang Amadeus Mozart zeitlebens einen großen Raum einnehmen, war er doch insgesamt mehr als 10 Jahre seines Le-bens unterwegs. Wolfgang wurde 35 Jahre alt. Rechnet man seine früheste Kindheit ab, so ist dies etwa ein Drittel seines Lebens. Die frühe Reise zwischen 1763 und 1766 gehörte zu den wichtigsten Rei-sen für Wolfgangs Karriere. Auf dem Heimweg nach Salzburg hielten sich die Mozarts, aus Zürich über Schaffhausen kommend, im Oktober 1766 für 12 Tage am Hof der Fürsten zu Fürstenberg in Donaueschingen auf, ehe es über Meßkirch an der Donau entlang über Ulm nach Hause ging. Vater und Sohn Mozart (links) zum Tee beim Prinzen Conti in Paris.

Der Kontakt zu unserer Region sollte für Wolfgang Amadeus Mozart später von noch größerer Bedeutung werden, denn am 4. August 1782 heiratete er im Wiener Stephansdom die aus dem Südschwarzwald stammende Constanze Weber. Das 25 jährige Bestehen der Südwestdeutschen Mozart Gesellschaft e.V. im Jahr 2019 war Anlass, diese Wan-derausstellung zusammen mit der Internationalen Stif-tung Mozarteum Salzburg zu kuratieren, die unseren Musikfreunden die Geschichte der berühmten “Wun-derkindreise” der Familie Mozart erzählt. 

Ausstellungsort: Schloss Meßkirch ∙ Kirchstraße 7 ∙ 88605 Meßkirch

Ausstellungsdauer: 01.07. – 31.10.22
Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag und an Feiertagen, 14 – 17 Uhr.
In den Sommer-ferien (Ba-Wü) zusätzlich Montag und Mittwoch, 14 – 17 Uhr

Achtung: 29.07. – 31.07.22 bleibt die Ausstellung geschlossen!

Eintrittspreis: 3 Euro p.P., Schüler/Studenten 1,50 Euro, Kinder bis einschl. 14 J. frei

Lange Nacht der Bücher Überlingen 2022

Lea Maria Loeffler 1 © Christina Bleier

Samstag 19. November 2022 – 12 Uhr
Landgasthof Zum Adler Lippertsreute

3 Gänge Menu mit Lesung und Musik

„Zu Tisch mit Johann Sebastian Bach“

Georg Mais Autor und Sprecher
Lea Maria Löffler Harfe

Menu 49 Euro ( Für Abonnenten des Konzertrings 45 Euro )

Platzreservierung :

Landgasthof Zum Adler
Überlingen Lippertsreute
www. adler-lippertsreute.de

Peter Voegele 400x400